Start
Chronik
Termine
Galerie
Gästebuch
Kontakt

Pressemitteilung

Frühjahrskonzert der Gensunger Dorfmusikanten

ein gelungener Nachmittag

Traditionell luden die Gensunger Dorfmusikanten zu Ihrem Frühjahrskonzert in den Felsberger Bürgersaal ein. Gemeinsam mit den Musikern hatte der musikalische Leiter, Marko Wunsch, ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Musikalisch sehr ungewöhnlich für diese Orchester begann das Konzert mit einem Solo der jungen Geigerin Natascha Dietrich. Daran schloss sich schwungvoll und stimmgewaltig eine musikalische Weltreise durch Russland, Italien und Amerika an. Die Akkordeonisten des Orchesters bewiesen Ihr Können beim sehr gefühlvoll vorgetragenen Ave Maria von Bach. 

 

 Weiterhin hielten diese einen Leckerbissen für Ohr und Auge parat. Beim südamerikanische Titel Guantanamera trugen die restlichen Musikanten  ein, von Christian Vockeroth arrangiertes Schlagzeug- und Percussionsolo vor. Als überraschenden Höhepunkt wurde der Vortrag von der Showeinlage eines in Baströckchen hüftenschwingenden Hulamädchens alias Ingo Lohr gekrönt..

Dem 25. Todestag von Bert Kaempfert waren weitere Stücke gewidmet. So wurde beispielsweise der Titel „Die Seemannsbraut“ von den singenden Matrosen Franz Knarr und Marco Banze gekonnt vorgetragen.

 

Die Blechbläser zeigten bei der böhmischen Serenade ihr Können und Dr. Karin Schüte bewies sich beim Klaviersolo. Marion Dietrich intonierte beim Solo für Querflöte den „einsamen Hirten“ von James Last.Der volkstümlichere Teil des Programms endete mit der Schunkelparade, die jeden Besucher im Saal zum Mitmachen animierte.

Musikalisch unterstützt wurden die Dorfmusikanten von „Gospel & more“, dem Gospelchor der ev. Kirche Melsungen unter der Leitung von Bezirkskantor Christian Fraatz.Da dem Chor auch einige Musiker der Gensunger Dorfmusikanten angehören war der Kontakt schnell hergestellt und gerade im Zusammenhang mit der musikalischen Reise nach Amerika waren „Gospel & more“ eine Bereicherung für den Konzertnachmittag.

Sehr herzlich verabschiedeten die Musikanten ihren bisherigen organisatorischen Leiter, Jochen Laue. Als Musikant bleibt er der Gruppe weiterhin erhalten. Als seine Nachfolgerin stellte sich  Heidi Folwerk vor.

 

Der Stadtrat Kurt Wenderoth würdigte Herrn Laue für seine langjährigen Zusammenarbeit.

Ihre freundschaftliche Verbundenheit mit den Gensunger Dorfmusikanten zeigte die Felsberger Feuerwehr wieder einmal durch Ihre tatkräftige Unterstützung bei der Bewirtung der vielen Gäste. Die Frauen und Männer der Musikanten boten den selbstgebackenen Kuchen an.

Den Gensunger Dorfmusikanten gelang es wieder einmal Herz und Freude, die sie selbst an ihrer Musik haben, an das Publikum weiterzugeben.


HNA-Bericht 15.03.2005